Neues Jahr 2020

5. Portaltag von 10 in der Roten Schlangen-Welle

Kin 110 – Weißer Hund, Maya-Ton 6, Rote Schlangen-Welle

***

Heute geht es um die Liebe. Love is on the air. Wunderbar, alles wird heute durch das Galaktisch Aktivierte Portal verstärkt.

Es geht um die Herzenskräfte, um Verständnis mit Anderen. Gerade im Moment ist das in den sozialen Netzwerken ganz besonders wichtig. Nehmen wir immer mehr die Menschen, wie sie sind “und wie sie nur sein können”. Denn jeder steht an einem anderen Platz,  jeder hat seine eigene Wahrheit.

Lassen wir dem Anderen seine Wahrheit. Und wenn wir meinen, dass unsere richtiger ist, leben wir das einfach vor. Missionieren hat noch nie was gebracht, außer Leid, wie man an der großen Geschichte sehen kann.

Der Weiße Hund symbolisiert die “weltliche” Liebe, die ja ganz wichtig ist in unserem Leben. Schauen wir, wem wir noch mehr Liebe, Verständnis und Verbundenheit entgegen bringen können. Gerade in dieser Zeit wird das immer wichtiger (Gott sei Dank auch immer leichter umzusetzen).

UND .. die andere Seite der Medaille sind Gefühle wie wir sie in diesem Zusammenhang nicht so haben wollen. Eifersucht, Neid etc. Wenn sich diese Gefühle zeigen (auch wenn wir sie gleich wegschieben möchten) schauen wir sie an. Es gibt einen Grund, warum sie auftrauchen. Sie wollen uns was sagen. Und wenn sie beachtet und beobachtet werden, gehen sie “oft” (dankbar) von selbst wieder.

Vordergründig sind das 2 verschiedene Eigenschaften. Aber in Wirklichkeit sind sie eins:

Liebe und Dankbarkeit.

Ein großer Vorreiter war seit Jahrzehnten in Richtung Dankbarkeit Bruder David Steindl-Rast. Ich habe das Glück in einer wöchentlichen Zoom-Gruppe mich mit Menschen darüber auszutauschen. (Die Dienstags-Gruppe ist übrigens offen für alle und natürlich kostenlos. Wenn du Interesse hast, schreib mich an.)

Dankbar leben

***Diese Erklärungen – wie alles aus diesem Blog – dürfen gerne geteilt werden, aber bitte meinen Namen und Mayaspirit dazuschreiben. (Copyright) Ich schreibe das, weil ich leider schon öfter meine Zeilen genauso bei Facebook gelesen habe. Aber, wenn ich als Urheber genannt werde, fühle ich mich geehrt und danke Euch.